"Mich rührt so sehr..." Rainer Maria Rilke Texte und Songs

20. August 2010

“Mich rührt so sehr…” Rainer Maria Rilke Texte und Songs

Monika Holzmann, Freistadt Rezitation und Gesang
Richard Maschke, Berlin Rezitation und Gesang
Jörg Mischke, Berlin Keyboards

Ein Rilke – Abend im Atelier Eschelberg am Freitag, dem 20. August 2010 um 20°° Uhr
Wenn die Tangoscene gut vertreten ist gibt es im Anschluß eine kleine Milonga im Gartenatelier.

Im Zentrum der Dichtung von Rainer Maria Rilke (1875-1926) steht die Erfahrung existentieller Gegensätze – jener von Mensch und Natur, Geist und Materie, Sehnsucht und Scheitern, Angst und Liebe.
Rilkes Poesie schenkt dem Alltag Farbe und der Seele Flügel.
Viele Gedichte künden von Licht und Dunkelheit, von Geburt und Tod, von Gefährdung und Zuversicht. Oder sie preisen die Schönheit und Wachstumskraft der Schöpfung in der Natur.
Bei stimmungsvollem Kerzenschein führen die Schauspieler und Musiker das Publikum auf eine performativ – musikalische Reise durch Gedichte und Prosatexte über die Freiheit der Seele, über den Wandel und die Vergänglichkeit der Welt, über die heilende Kraft der Liebe und Verbundenheit.
Durch die Kontrastierung und Zwiesprache mit Liedern amerikanischer Musiker entstehen neue emotionale Zugänge zur Poesie Rilkes, die zugleich die sensible Spannung zwischen Gestern und Heute eindrücklich machen.
Ein Programm, das verzaubert, bewegt und berührt.

Kategorien: