Lichtring Feldkirchen

Für das Schulzentrum Feldkirchen entstand 2011 der „Lichtring“ – ein Stahl-Glas-Licht- Objekt.

Als Lichtinstallation betont der „Lichtring“ insbesondere bei Nacht den großzügigen 
Eingangsbereich der Rampe, den er in den verschiedensten Farben beleuchtet.
Aber auch tagsüber stellt er ein weithin sichtbares, skulpturales Objekt dar, welches 
zeichenhaft, wie ein Hohlspiegel, die Energie der neuen Architektur auffängt und in das 
Zentrum des Eingangsbereichs auf der Rampe reflektiert und zentriert. So wird der Gedanke des Lichtes, welches in seiner sichtbaren Form nur bei Nacht 
erscheint, auch am Tag in der Form des Kreis- und mithin Sonnensymbols dem 
Besucher zum Bewußtsein, oder vielleicht auch nur zum Unterbewußtsein gebracht.

Die Skulptur „Lichtring“, welche aus Stahlrohren geschweißt wurde, kann auch als benutzbares Element im gelebten Schulalltag sowie für Feste und Veranstaltungen verwendet werden: Experimente mit der elektronischen LED-Lichtsteuerung können eine interessante Aufgabe für den Informatikunterricht in der Schule sein. Für besondere Anlässe, wie Theateraufführungen oder Konzerte, können an den Rohren des Bogens Gegenstände, Dekorationen sowie Hintergründe mit geringem Aufwand temporär befestigt werden.